REZENSION || AMONG THE STARS ~ SAMANTHA JOYCE


(Titelbild folgt) 

INHALT
Elise Jameson hat die weltberühmte Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben – aber keiner weiß es. Denn nach einem schrecklichen Unfall ist Elise taub, unglaublich schüchtern und bleibt lieber inkognito. Doch dann werden ihre Bücher mit Hollywoodstar Gavin Hartley verfilmt, und man besteht auf die Anwesenheit der Autorin am Set. Kurzerhand beauftragt Elise die wunderschöne Unbekannte Veronica Wilde damit, ihren Platz einzunehmen, während sie selbst sich als Assistentin ausgibt. Als sie neue Freunde findet und Gavin näherkommt, fällt es ihr jedoch zunehmend schwer, sich hinter ihren Lügen zu verstecken. Ist es Zeit, der Welt zu zeigen, wer sie wirklich ist?





MEINE MEINUNG
Hey ihr Lieben! Heute würde ich euch noch gerne meine Meinung zu dem Buch ,,Among the Stars-Liebe wie im Film" mitteilen. Es ist nun schon etwas länger her, dass ich das Buch gelesen habe, aber ich kann mich noch ziemlich gut daran erinnern, dass es mir sehr gut gefallen hat.

COVER
Als ich das Buch  entdeckt habe, war ich sofort hin und weg vom Cover und der Klappentext konnte mich ebenfalls überzeugen, weil es sich nach einer total süßen Geschichte anhörte.

IDEE
Die Idee hinter dem Buch fand ich sehr schön. Es ist kein Buch, welches man schon mehrmals gelesen hat, zumindest von der Story her, sondern eine außergewöhnliche Geschichte mit einer wichtigen Message, die hier vermittelt wird.

UMSETZUNG
Auch die Liebesgeschichte war ziemlich schön gestaltet. Natürlich waren einige Stellen etwas vorhersehbar, was mich aber nicht weiter gestört hat, denn immer wieder sind daraufhin unerwartete Handlungen gefolgt.
Des Weiteren mochte ich die Atmosphäre des Buches. Man konnte sich alles ziemlich gut vorstellen, und es hat Spaß gemacht, die Geschichte von Elise zu verfolgen,

SCHREIBSTIL
 Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen, erinnerte aber mehr an ein Jugendbuch als einen Liebesroman. Vielleicht liegt das auch daran, dass es sich um junge Erwachsene handelt.

CHARAKTERE
Die Protagonistin Elise ist stark, und auch wenn sie an der einen oder anderen Stelle ein wenig naiv reagiert, kann sie den Leser ingesamt erfolgreich an ihre Geschichte fesseln. Ihre Taubheit ist sehr gut in die Handlung eingebunden, und es gelingt der Autorin, sich als Leser, sich in ihre Situation einzufühlen. Ihre Entwicklung und das Ende des Buches wurde sehr realistisch herübergebracht.

Gavin Hartley, der berühmte Schauspieler, der es Elise so angetan hat, konnte mich nicht zu hundert Prozent überzeugen. Sein tragisches Geheimnis, und dass er in Wahrheit überhaupt nicht abgehoben, eingebildet und außerdem praktischerweise nicht in einer Beziehung ist, waren für mich ein bisschen viel des Guten. Doch da das Genre solche Figuren ja eigentlich schon voraussetzt, darf dieses Buch sich das durchaus erlauben.

AUTORIN
Seitdem Samantha weiß, dass man als Schriftstellerin völlig neue Welten erfinden kann, hat sie ihre Berufung entdeckt. Sie ist eine echte Romantikerin, hat ihren Freund aus der Highschool geheiratet und glaubt felsenfest an die große, wahre Liebe. Nach »Among the Stars« ist »Over the Moon« ihr zweiter Roman.

GESAMTEINDRUCK
"Among the Stars" ist eine wunderbare, humorvolle und dabei noch tiefergehende Liebesgeschichte mit dem großen Thema, was es bedeutet, zu sich selbst zu stehen.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare